Die Benefiz-Anthologie: Love is Love ist erschienen

Endlich ist es soweit … heute ist die Benefiz-Anthlogie „Love is Love“ – Romantische Kurzgeschichten gegen Homophobie erschienen!

ebook-cover-love-is-love

Über 15 Autor*innen zeigen in ihren Kurzgeschichten und Gedichten rund um die Themen Liebe, Partnerschaft, Respekt, Homophobie und Ehe: Love is Love. Liebe ist Liebe
Wir alle haben dieselben Bedürfnisse, lieben mit derselben Inbrunst, leiden dieselben Qualen, erfreuen uns an denselben Glücksmomenten. Ob homo- oder heterosexuell, spielt dabei keine Rolle.
Liebe ist Liebe. Verantwortung ist Verantwortung. Und Ehe ist Ehe!
Menschen auf der ganzen Welt sollten – unabhängig von Nationalität, Religion, Hautfarbe, sexueller Identität oder Orientierung – heiraten dürfen, für wen auch immer ihr Herz schlägt. Wir sind alle gleich und lieben somit auch auf dieselbe Weise.

Mitwirkende Autor*innen sind:
France Carol, Màili Cavanagh, Madison Clark, Detail, Sitala Helki, Alex Kenny, Savannah Lichtenwald, Tanja Meurer, Karolina Peli, Elana Rain, Jens Rettberg, Ani Rid, Michael Schwarz, Juliane Seidel, Angie Snow, Karo Stein, Daniel Swan, Marc Weiherhof, Dieter Wischnewski

Der Erlös der Benefiz-Anthlogie geht zu 100% an die Initiative
ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!
www.enough-is-enough.eu

.

Die Anthlogie ist als ebook und als Taschenbuch erhältlich! Es wird auch noch bei Thalia, Weltbild, BOL und Co erscheinen. Sobald ich näheres dazu weiß, gebe ich euch gleich bescheid.
Die offizielle Leseprobe findet ihr bei BookRix
Weitere Infos findet ihr direkt auf der Webiste Autor*innen gegen Homophobie – Love is Love

Ich selbst bin mit meiner Geschichte „Zehn Jahre danach“ vertreten. Und ihr bekommt von mir auch einen kleinen Textschnipsel …

.

Plötzlich sah er in zwei wunderschöne glänzende grüne Augen. Sie kamen langsam näher und zogen ihn förmlich in ihren magischen Bann. Sein Herzschlag beschleunigte sich. Aber erst als Adam ihn an der Schulter anstupste, wurde ihm bewusst, dass er nicht träumte. Es war wahrhaftig Liam, der über das Gras zum Podium lief und kurz davor stehen blieb.
Die Standesbeamtin unterbrach sich und hinter Sarah und ihm wurde Gemurmel laut, aber davon ließ er sich nicht beirren. Liam war zurückgekehrt und nur das zählte. Inzwischen schlug sein Herz in einem wilden Rhythmus, seine Kehle war trocken und ein heißkaltes Kribbeln erfasste seinen Körper. Schmetterlinge wuselten in seinem Bauch umher. Seine Entscheidung war gefallen, er würde Liam nie wieder gehen lassen.
David wandte sich an Sarah, die ihn lächelnd ansah und nickte. Mehr wollte er nicht von ihr. Doch bevor er ging, hauchte er ihr einen sanften Kuss auf die Wange und flüsterte ihr ein »Danke« ins Ohr.
Dann hielt ihn nichts mehr auf. Unter entsetzten Rufen und lautem Stimmengewirr stieg er vom Podium und schritt langsam auf Liam zu. Schließlich standen sich beide gegenüber. Dunkelbraun traf auf Hellgrün und ihrer beider Augen leuchteten.

.

logo-autorinnengegenhomophobie

.

Kurzzeitiger Umzug

Hallo zusammen!

Nicht wundern, aber leider muss meine Website „www.madisonclark.de“ kurzzeitig auf diesen Blog ziehen.
Und da ich momentan zeitlich ziemlich eingespannt bin … denn ich muss mein Buch „Brennende Herzen – Dark River“ fertig schreiben, kann ich mich nicht um den Umzug auf einen neuen Server und die Neugestaltung der Website kümmern. Das muss ich nun nach hinten verschieben.

Aus diesem Grund bin ich jetzt erst einmal auf WordPress gezogen.

Aber keine Sorge … ich bekomme bald einen neuen Server … und damit auch wieder alle Seiten, sowie den Mitgliederbereich und den Newsletter zurück. Ich bitte um Verständnis.

Liebe Grüße

Eure Madison Clark

.